No 1

Bareiss, Arthur

geboren 7.6.1855 Göppingen (D),gestorben 30.12.1926 Zürich, evang.-luth., 1883 in Zürich eingebürgert. Sohn des Ludwig Franz, Kaufmanns, der 1848 als Flüchtling in die Schweiz kam. ∞ Elisabeth Magdalena Zilke, von Mannheim (D). Leitete mit seinem Bruder Robert ( -> 2) spätestens ab 1880 die Papierfabrik Worblaufen. 1883 kauften sie die konkursite Holzstoff-Fabrik Balsthal, die sie als Papierfabrik ab 1884 wieder in Betrieb nahmen. 1888 erfolgte die Umwandlung in eine AG unter Mehrheitsbeteiligung von Ermanno Bumiller aus Florenz. B. leitete in Zürich den Verkauf der Papierprodukte (Firma Bareiss, Wieland & Co.). 1890-1910 baute der jüngste Bruder Hermann das Unternehmen entscheidend aus (1914 vier Betriebe mit 424 Mitarbeitern).


Literatur
– H. Haefeli, «Von der Mühle zur Fabrik», in Jurabl. 30, 1968, 98-105, 164-166
– A. Fluri, Gesch. der Berner Papiermühlen, 1975
– S. Aeschbacher, Gesch. der Papierfabrik Balsthal, 1979, 16-19

Autorin/Autor: Christoph Zürcher