No 2

Favre, Alphonse

geboren 31.3.1815 Genf, gestorben 11.7.1890 Pregny, ref., von Genf. Sohn des Guillaume, Offiziers und Historikers, und der Catherine geb. Bertrand. Bruder des Edmond ( -> 5). ∞ 1844 Henriette-Julie Rigaud, Tochter des Jean-Jacques Rigaud. F. studierte 1831-37 Naturwissenschaften und Recht an der Genfer Akademie, später Chemie und Mineralogie in Paris (1839). Auf Basis der Forschungen von Horace Bénédict de Saussure untersuchte er die Geologie des Mont-Blanc-Gebietes, des Salève und des Kt. Genf, dessen erste geolog. Karten er erstellte. Er bestimmte präzise die Ausbreitung der ehemaligen Gletscher und leitete Zählung und Schutz der Findlinge der Schweiz sowie des franz. Umlandes in die Wege. 1844-52 lehrte er an der Genfer Akademie Geologie und Paläontologie. 1865 Mitbegründer und 1866 Präs. des Schweizer Alpen-Clubs.


Literatur
Livre du Recteur 3, 284
Les savants genevois dans l'Europe intellectuelle du XVIIe au milieu du XIXe siècle, hg. von J. Trembley, 1987, 256-262, 402

Autorin/Autor: Marc Weidmann / MD