Drechsel, Edmund

geboren 3.9.1843 Leipzig, gestorben 22.9.1897 Neapel, prot., Deutscher. Sohn des Carl Ferdinand, Notars, und der Friederike Auguste geb. Günther. ∞ 1875 Alida Esther Hamming, aus den Niederlanden. Stud. der Chemie an den Univ. Marburg und Leipzig, dort 1864 Promotion, danach 1864-68 Assistenz. 1868-72 Tätigkeit im belg. und sächs. Bergbau. 1872 Leiter der chem. Abt. des Physiolog. Instituts der Univ. Leipzig, dort 1875 PD, 1878 ao. Prof. für physiolog. Chemie. 1892-97 o. Prof. für physiolog. und patholog. Chemie sowie Pharmakologie an der Univ. Bern. D. gilt als namhafter Vertreter der früheren Biochemie mit den Forschungsschwerpunkten Jodverbindungen, Phospholipide, Aminosäuren, Proteine und Harnstoffbildung. 1882 Dr. med. h.c. Univ. Leipzig.


Literatur
– F. Lieben, Gesch. der physiolog. Chemie, 1930
NDB 4, 104 f.

Autorin/Autor: Marcel H. Bickel