No 1

Bisig [Bissig], Bartholomäus Alois

geboren 23.6.1838 Attinghausen, gestorben 18.1.1913 Bulle, kath., von Attinghausen. Sohn des Joseph Maria und der Barbara geb. Zurfluh. Aus einfachen, bäuerl. Verhältnissen. ∞ Emma Dupré. Kantonsschule in Altdorf (UR) und Einsiedeln, Abschluss in Freiburg. Medizinstud. in Basel und Bern, Dr. med., Assistent in Bern. Danach eigene Praxis in Bulle bis an sein Lebensende. Major. Eines der ersten Mitglieder der Naturforschenden Gesellschaft des Kt. Uri. Neben seiner medizin. Tätigkeit (Praxis und eigene Stud.) in der Alpwirtschaft engagiert, eifriger Berggänger und Botaniker. Wichtiger Erforscher der Flora der Greyerzer Alpen.


Werke
(zusammen mit A. Reichlen) L' économie alpestre du canton de Fribourg, 1906
Literatur
– P.B. Huber, «Dr. med. Bartholomäus Alois B.», in Verh. SNG, 1913, 49-51
Gotthardpost, 1913, 4

Autorin/Autor: Luc Lienhard