No 2

Arbenz, Ernst

geboren 31.5.1851 Winterthur,gestorben 1.5.1900 Winterthur, ref., von Winterthur. Sohn des Heinrich, Kupferschmieds und Eisenwarenhändlers, und der Sophie geb. Haggenmacher. ∞ 1880 Marie Huber, Tochter des Kaufmanns Heinrich Erhard. Gymnasium in Winterthur, kaufmänn. Lehre in einer Eisenwarenhandlung in Vevey, Weiterbildung in England bis 1876, gefolgt von kurzer Tätigkeit im väterl. Betrieb. Eine Geschäftsreise führte im Herbst 1876 zur Gründung der Eisenwaren- und Maschinenfirma Arbenz & Wolff in Bukarest; 1881-89 stand A. in geschäftl. Beziehungen zum rumän. Kg. Er kehrte 1891 aus gesundheitl. Gründen in die Schweiz zurück und erwarb ein Landgut in Weesen. A. bemühte sich intensiv um die Hebung der Fischerei im Walensee: Einrichtung einer Fischbrutanstalt, Untersuchungen über Fische und Plankton sowie Temperatur- und Transparenzverhältnisse im See. Er spendete grössere Beträge für Bachkorrektionen und schul. Einrichtungen in seiner Wohngemeinde.


Literatur
– J. Heuscher, «Ernst A.», in Verh. SNG, 1901, XC-XCV
– J.P. Zwicky, «Ernst A.», in Genealogie der Fam. A., 1977, 73

Autorin/Autor: Thomas Fuchs