No 5

Ursprung, Heinrich

geboren 13.3.1932 Zurzach, konfessionslos, von Zurzach (heute Bad Zurzach) und Ueken, 1968-91 Bürger der USA. Sohn des Werner Adolf Max, Anwalts, und der Olga geb. Barben. Bruder des Jörg ( -> 6). Enkel des Albert ( -> 1). ∞ 1960 Ursula Ammann, Tochter des Paul Robert, Rektors der Bezirksschule Aarau. 1952-56 Stud. der Naturwissenschaften, 1959 Promotion in Biologie an der Univ. Zürich. 1959-61 Forschungsassistent, ab 1961 Research Associate am Department of Biology an der Johns Hopkins University in Baltimore (Maryland), 1962 Assistant Prof., 1964 Associate Prof., 1968 Full Prof., 1969-73 o. Prof. für Zoologie mit Forschungsschwerpunkt Entwicklungsbiologie an der ETH Zürich, 1973-87 Präs. der ETH, 1987-90 Präs. des Schweiz. Schulrats, 1990-97 Direktor der Gruppe für Wissenschaft und Forschung (ab 1992 Staatssekr.). U. publizierte u.a. zur Entwicklungsbiologie und Wissenschaftspolitik und erhielt zahlreiche Auszeichnungen und Ehrendoktorate. Als Staatssekr. führte er die bilateralen Verhandlungen zwischen der Schweiz und der EU im Bereich der Forschung und führte im Inland die Schwerpunktprogramme als Instrument der Forschungsförderung ein.


Werke
Die Zukunft erfinden: Wiss. im Wettbewerb, 1997 (mit Werkverz.)
Archive
– BAR, Nachlass
– ETH-BIB
Literatur
– D. Gugerli et al., Die Zukunftsmaschine: Konjunkturen der ETH Zürich 1855-2005, 2005

Autorin/Autor: Raoul J. Mutter