No 1

Lucchini, Cesare

geboren 19.7.1885 (Davide) Montagnola (heute Gem. Collina d'Oro), gestorben 15.3.1965 Lugano, kath., von Montagnola. Sohn des Davide Francesco und der Maria geb. Staffieri. ∞ Maria Domenica Adamini. Bis 1904 Besuch der Schulen in Lugano, 1904-08 Bauingenieurstud. am Polytechnikum Zürich. 1908-23 versch. Tätigkeiten als Ingenieur bei den SBB, 1923-26 Chef des SBB-Leitungsbüros des Kreises V in Olten, 1926-29 Stellvertreter des Oberingenieurs bei der Generaldirektion in Bern, 1930-38 Oberingenieur und 1939-48 Direktor des SBB-Kreises II in Luzern, 1948-49 Mitglied und 1949-50 Präs. der Generaldirekion der SBB. L. war Ehrenpräs. der Union des services routiers des chemins de fer européens in Strassburg. Oberst im Generalstab.


Literatur
SBB-Nachrichtenbl., 1938, Nr. 11, 162
Der Bund, 28.12.1951; 16.3.1965
Corriere del Ticino, 16.3.1965
Vaterland, 17.3.1965

Autorin/Autor: Sarah Brian Scherer