No 2

Vodoz, Eduard

geboren 1.10.1901 Winterthur, gestorben 9.5.1982 Bern, ref., von La Tour-de-Peilz und Zürich. Sohn des Pierre Louis Jules, Dr. phil. I, und der Anna Lydia geb. Egg. Ledig. Humanist. Gymnasium in Zürich, 1920-25 Architekturstud. an der ETH Zürich, Diplom. 1925-30 Stud. der Kunstgeschichte, klass. Archäologie und Geschichte in Zürich und München, längere Studienaufenthalte in Florenz, Rom, Wien und Paris, 1940 Dr. phil. der Univ. Zürich. 1943 wissenschaftl. Experte im Sekretariat des Eidg. Departements des Innern, 1950-58 Chef der Sektion Kunst und Denkmalpflege, ab 1959 Departementssekr. und Vorsteher der Abt. Kultur, Wissenschaft und Kunst. V. förderte die angewandte Kunst, die Denkmalpflege, Wissenschaft und Erziehung sowie das Filmschaffen und wirkte v.a. bei den Vorarbeiten zum Gesetz über den Schutz der Kulturgüter bei bewaffneten Konflikten (1966) mit.


Literatur
Der Bund, 29.9., 30.9. und 2.10.1961; 29./30.10.1966
NZZ, 31.10.1966

Autorin/Autor: Manuel Balmer