No 1

Zeerleder, Alfred von

geboren 22.3.1890 Bern, gestorben 2.10.1976 Küsnacht (ZH), ref., von Bern. Sohn des Eduard, Forstmeisters, und der Maria geb. von Fischer. ∞ 1924 Luise Brinkhoff, Tochter des Leye Heinrich. 1909-11 Maschinenbaustud. am Eidg. Polytechnikum Zürich. Fortsetzung der Studien an der Techn. Hochschule Aachen, 1915 Diplom als Hütteningenieur und 1916 Promotion. 1920-55 Leiter des Forschungsinstituts bei der Aluminium-Industrie AG in Neuhausen. 1930 Titularprof. und 1945-57 ao. Prof. für Leichtmetalle und Elektrometallurgie an der ETH Zürich. 1949-59 Präs. des Schweiz. Verbands für die Materialprüfungen der Technik. Z. erbrachte international anerkannte Leistungen zu Aluminiumanwendungen mit Legierungen (Aldrey, Anticorodal, Sinter-Aluminium-Pulver) und entwickelte ein Raffinationsverfahren zur Erzeugung von hochreinem Aluminium (Raffinal). 1949 Dr. h.c. der Montanuniv. Leoben und 1955 der Univ. Stuttgart.


Archive
– ETH-BIB, Nachlass
Literatur
Aluminium suisse 5, 1955, H. 4, 110 f.
NZZ, 12.10.1976

Autorin/Autor: Peter Müller-Grieshaber