No 1

Plancherel, Michel

geboren 16.1.1885 Bussy (FR), gestorben 4.3.1967 Zürich, kath., von Bussy. Sohn des Donat, Lehrers, und der Justine geb. Pamblanc. ∞ 1915 Cécile Tercier de l'Adrey. Kollegium St. Michael in Freiburg, Mathematikstud. in Freiburg, 1907 Promotion, Studienaufenthalte in Göttingen (1907-09) und Paris (1909-10). 1910-11 PD an der Univ. Genf, 1911-13 ao. und 1913-20 o. Prof. an der Univ. Freiburg. 1920-55 o. Prof. an der ETH Zürich, 1931-35 Rektor. P. lieferte wichtige Arbeiten zur Theorie der Fourierreihen, zur Funktionalanalysis und zur Theorie der partiellen Differentialgleichungen. Er präsidierte 1918-19 die Schweiz. Mathematische Gesellschaft und gehörte 1926-56 der Eidg. Maturitätskommission an. Oberst.


Archive
– ETH-BIB, Nachlass
Literatur
Bull. de la Société fribourgeoise des sciences naturelles 57, 1968, 233 f.

Autorin/Autor: Urs Stammbach