No 3

Strickler, Johannes

geboren 7.1.1835 Hirzel, gestorben 8.10.1910 Bern, ref., von Hirzel. Sohn des Jakob, Seidenwebers, und der Anna geb. Schärer. ∞ 1868 Friedrike Musgay, aus Urach (Württemberg). Aus wirtschaftlich bescheidenen Verhältnissen, Unterstützung vom Ortspfarrer und von der Freimaurerloge in Zürich. 1849-53 Schulen in der Anstalt Bächtelen in Wabern (Gem. Köniz), 1853-56 Lehrerseminar Küsnacht (ZH), 1861-65 dort Dozent. 1865-71 veröffentlichte S. als Privatgelehrter mehrere hist. Arbeiten, u.a. den "Grundriss der Schweizergeschichte" (2 Bde., 1867-68). 1870-81 Staatsarchivar des Kt. Zürich. 1878-81 Herausgeber der "Aktensammlung zur schweiz. Reformationsgeschichte in den Jahren 1521-1532", 1883-1903 Bearbeiter der helvet. Akten im Bundesarchiv in Bern (10 Bde., 1886-1906). Dr. h.c. der Univ. Zürich (1874) und Bern (1903).


Werke
Die Jugendzeit Johannes S.s, hg. von A. Rufer, 1920
Literatur
– K. Marti, W. Oechsli, Zur Erinnerung an Herrn Dr. Johannes S., 1910
– C. Sieber, Die gedruckten Bestände im Staatsarchiv des Kt. Zürich, 2007, 7 f.

Autorin/Autor: Martin Illi