No 19

Koch, Walo

geboren 29.11.1896 Laufenburg, gestorben 18.7.1956 Poschiavo, von Laufenburg und Villmergen. Sohn des Walo, Arztes, und der Emma geb. Wydler. ∞ 1929 Margaretha Zaruski, Tochter des Johann Alfred. Pharmaziestud. an der ETH Zürich. Apotheker in Rapperswil (SG), Schaffhausen und Zürich. 1926 Dr. sc. nat. Ab 1930 Konservator am Herbar der ETH Zürich, ab 1939 ao. Prof. für systemat. Botanik und Pflanzensoziologie. K. verfasste verschiedene florist., systemat. und pflanzensoziolog. Arbeiten, die er v.a. in den "Berichten der Schweiz. Botanischen Gesellschaft" veröffentlichte. Er gehörte zu den frühen Förderern der Pflanzensoziologie nach den Methoden von Josias Braun und war einer der besten Kenner der Schweizer Flora (umfangreiche, hervorragend präparierte Pflanzensammlungen im Herbar der ETH Zürich).


Archive
– ETH-BIB, Nachlass
Literatur
NZZ, 1.10.1956
Verh. SNG, 1956, 367-372, (mit Werkverz.)

Autorin/Autor: Elias Landolt