14/07/2003 | Rückmeldung | PDF | drucken
No 2

Cahn, Herbert

geboren 28.1.1915 Frankfurt am Main,gestorben 5.4.2002 Basel, isr., Deutscher, ab 1949 von Basel. Sohn des Ludwig, Numismatikers, und der Johanna geb. Neuberger. ∞ 1949 Mathilde Vögeli. Stud. der Archäologie, der Alten Geschichte und der klass. Philologie in Frankfurt am Main und (nach der Emigration 1933) in Basel (1940 Dr. phil.). 1933 mit seinem Bruder Erich ( -> 1) Gründer der Münzhandlung Basel (nach 1942 Münzen und Medaillen AG). Ab 1965 Lehrbeauftragter der Univ. Heidelberg, ab 1971 Honorarprof. 1970-86 Vorstandsmitglied der Schweiz. Numismat. Gesellschaft 1949-64 Redaktor der "Schweizer Münzblätter", 1981-87 der "Schweiz. Numismat. Rundschau". Mitbegründer der Zeitschrift "Antike Kunst" sowie -- mit Leo Mildenberg -- der Reihe "Typos" mit sechs Monografien zur antiken Numismatik 1975-82.


Literatur
Kl. Schr. zur Münzkunde und Archäologie, Fs. H.A. Cahn, hg. von H.C. Ackermann et al., 1975
– S. Hurter, «Gratulamur!», in Schweizer Münzbl. 45, 1995, 1

Autorin/Autor: Ueli Friedländer