No 4

Gschwend, Joseph Reinhard

Konsultieren Sie diesen Artikel auf der neuen HLS-Webseite (Beta-Version)

geboren 10.5.1894 Altstätten, gestorben 14.8.1988 Pretoria (Südafrika), ursprünglich kath., von Altstätten. Sohn des Jakob und der Maria geb. Haselbach. ∞ Evalina Elizabeth Mahon. Nach dem Aktivdienst in der Schweizer Armee 1914-16 wurde G. während eines Aufenthalts in Deutschland 1916 als Spion verhaftet. Im Gefängnis erlebte er die Bekehrung zum Glauben an Jesus Christus und schloss sich bei der Rückkehr in die Schweiz 1917 der Schweiz. Pfingstmission in St. Gallen an. Nach dem Besuch einer Bibelschule in England reiste er 1921 als Missionar nach Lesotho aus. 1935 gründete er in Pretoria das Literatur-Missionswerk All Nations Gospel Publishers (ANGP), das zu seinem Lebenswerk wurde. Die von seinen Söhnen Manasseh und Eugene weitergeführte ANGP publiziert gegenwärtig 10 Mio. Evangeliumsschriften in 370 Stammessprachen, die in rund 110 Ländern der Dritten Welt gelesen werden.


Werke
Lichtstrahlen aus dem dunklen Afrika, 41992

Autorin/Autor: Markus Koch