No 1

Pometta, Angiolo

geboren 16.4.1871 Broglio (heute Gem. Lavizzara), gestorben 1.8.1951 Lugano, von Broglio. Sohn des Angelo, Landarztes, Gemeindepräs. von Broglio und Tessiner Grossrats, und der Leopoldina geb. Capponi. Bruder von Eligio ( -> 3) und Giuseppe ( -> 5). Enkel des Daniele Capponi. Nach dem Besuch der Priesterseminare 1881-85 in Como und 1886-89 in Lugano studierte P. 1890-94 in Rom Theologie und wurde 1893 zum Priester geweiht. 1894-1906 unterrichtete er am Priesterseminar in Lugano, geriet aber in Konflikt mit Bf. Alfredo Peri-Morosini, der ihn seines Amtes enthob; erst 1920-27 stand P. dem Seminar als Rektor vor. Er war u.a. Redaktor der Zeitungen "Credente Cattolico" (1897-1901), "La Patria" (1901-06) und "Popolo e Libertà" (1907-17). Ferner wirkte er 1911-20 als Pfarrer in Pazzalino (Gem. Pregassona, heute Gem. Lugano) und 1927-39 in Massagno. Der politisch und journalistisch engagierte P. prangerte v.a. die Verweltlichung der konservativen Partei an und trat für die Schaffung einer der röm. Kurie näherstehenden Zeitung ein.


Literatur
– M. Signorelli, Monsignor Angiolo P., 1952

Autorin/Autor: Redaktion / PTO