01/09/2005 | Rückmeldung | PDF | drucken | 
No 11

Jaccard, Paul

geboren 18.11.1868 Sainte-Croix,gestorben 9.5.1944 Zürich, von Sainte-Croix. Sohn des Louis Samuel und der Rose Elise geb. J. ∞ 1899 Adèle Juliette Séchaud, Tochter des Charles Henri. 1887 Primarlehrer in Chexbres, 1889 Stud. der Naturwissenschaften an den Univ. Lausanne und Zürich (Promotion 1894). Studien in Paris bei Gaston Bonnier. 1894-1903 PD für Paläobotanik und Pflanzenembryologie an der Univ. Lausanne, daneben Gymnasiallehrer, 1903-38 Prof. für Allg. Botanik und Pflanzenphysiologie an der ETH Zürich. In Lausanne betrieb J. v.a. pflanzengeograf. Studien und unternahm botan. Forschungsreisen u.a. nach Ägypten, Schweden und Turkestan. An der ETH spezialisierte er sich auf Holzuntersuchungen, wobei er eine Untersuchungsstelle für mikroskop. Holzbeurteilung gründete und eine Sammlung von Holzmustern anlegte. Seine Hauptwerke befassen sich mit anatom. und physiolog. Fragen des Wachstums von Bäumen.


Archive
– ETH-BIB
Literatur
Schweiz. Zs.f. Forstwesen 95, 1944, 247-249
– P.-E. Pilet, Naturalistes et biologistes à Lausanne 1991, 126-128

Autorin/Autor: Martin Kurz