No 1

Ibl, Norbert

geboren 3.11.1921 Pilsen,gestorben 9.7.1981 Zürich, kath., aus Prag, ab 1954 von Zürich. Sohn des Vinzenz, tschechoslowak. Botschafters, und der Anna geb. Karel. ∞ 1956 Silvia Schwegler. Kindheit in Berlin, Schulen in Paris, 1938 Emigration nach Genf. 1939-41 Chemiestud. an der EPUL Lausanne (heutige ETH), 1941-43 an der ETH Zürich, dort 1943 dipl. Chemieingenieur, 1943-49 Assistent bei Gottfried Trümpler, 1948 Promotion, 1954 Habilitation, 1954-64 PD für physikal. Chemie und Elektrochemie, 1964-71 ao. Prof. für Elektrochemie, Forschungsaufenthalte in den USA, 1965-66 Gastprof. an der University of California in Berkeley und 1969 in Los Angeles, 1971-81 o. Prof. für Chemieingenieurwesen an der ETH Zürich. Pionier der elektrochem. Verfahrenstechnik und angewandten Elektrochemie, Arbeiten über Stofftransport und Konvektionserscheinungen an Elektroden, über Grundlagen der Stromdichteverteilung und Prozessoptimierung in der Metallabscheidung (Galvanotechnik) und der elektrochem. Synthese.


Archive
– ETH-BIB, Nachlass
Literatur
– D. Landolt, «In memoriam Norbert I.», in Chimia 39, 1985, 28-32

Autorin/Autor: Elisabeth Eggimann Gerber