No 2

Güttinger, Heinrich

geboren 5.4.1874 Gossau (ZH), gestorben 7.5.1965 Wettingen, von Gossau. Sohn des Heinrich und der Susanne geb. Leemann. ∞ 1901 Bertha Butscher, Tochter der Creszentia. Elektrikerlehre in Basel. Bis 1898 bei der Firma Alioth in Münchenstein, zuletzt als Chefmonteur für die Erstellung von Elektrizitätswerken in Granada. 1898-1918 und 1926-46 als Konstrukteur (zuletzt als Abteilungschef) bei der BBC in Baden. 1918-26 selbstständiger Unternehmer in Zwickau (Sachsen). Bei der BBC zuerst im Bereich Bergbahnen (u.a. Gornergrat-, Vesuv- und Jungfraubahn) tätig. 1904 und 1907 verhalfen zwei Erfindungen G.s der elektr. Zugbeleuchtung zum Durchbruch. Sein revolutionärer Spannungsschnellregler mit Wälzsektor fand bald weitere Anwendungsbereiche (u.a. zur Regelung von Generatoren in Kraftwerken) und trug bis zur Ablösung durch die Elektronik in den 1970er Jahren viel zum guten Ruf der BBC bei. Nach 1946 entwickelte G. einen automatischen elektr. Brutapparat.


Literatur
BBC-Hausztg., 1954, Nr. 4; 1965, Nr. 7
– K. Tapavica, «75 Jahre elektr. Zugbeleuchtung in der Schweiz», in Bull. SEV/VSE 70, 1979, 433 f.

Autorin/Autor: Thomas Fuchs