No 20

Berger, Karl

geboren 30.11.1898 Balgach, gestorben 1.12.1993 Küsnacht (ZH), ref., von Salez (Gem. Sennwald), 1964 auch von Zollikon. Sohn des Jakob, Pfarrers. ∞ 1) 1927 Maria Winona Pfleghard, Tochter des Otto Wilhelm, 2) 1961 Magdalena Rosa Aeschbach, Tochter der Marie Magdalena Hühnli. Kantonsschule St. Gallen, 1917-23 Elektroingenieurstud. an der ETH Zürich, 1930 Dr. sc. techn. 1926-84 beim Schweiz. Elektrotechn. Verein (SEV), wo er zum "Vater" der schweiz. Blitzforschung wurde und 1937-70 die Forschungskomm. für Hochspannungsfragen leitete. 1943-72 Aufbau und Leitung der Blitzforschungsstation auf dem Monte S. Salvatore. B.s Forschungen dienten bis 1954 primär dem Blitzschutz von Elektrizitätswerken und Überlandleitungen, danach mit Unterstützung des Nationalfonds der Grundlagenforschung. 1936-49 PD, 1949-69 ao. Prof. für Hochspannungstechnik an der ETH Zürich. 1963 Dr. h.c. der Techn. Hochschule München, 1981 der Techn. Univ. Uppsala.


Werke
50 Jahre Blitzforschung in der Schweiz, Ms., 1985-87, (ETH-BIB)
Archive
– ETH-BIB, Nachlass
Literatur
Schweizer Ingenieur und Architekt, Nr. 7, 1994
Bull. SEV/VSE 25, 1998, 36 f.

Autorin/Autor: Thomas Fuchs