Belart, Hans

geboren 28.2.1906 Istanbul,gestorben 11.10.1950 Zürich, ref., von Brugg. Sohn des Friedrich Karl, Kaufmanns. ∞ 1947 Dora Anna Zuppinger, Tochter des Paul Heinrich, Fabrikanten. Gymnasium in Bern, Stud. als Maschineningenieur an der ETH Zürich bis 1930. Danach Assistent bei Jakob Ackeret am hydraul. Labor bei Escher-Wyss & Cie. und beim Entwurf der Windkanäle für das ETH-Institut für Aerodynamik. 1931-32 Kontrollingenieur beim Eidg. Luftamt. 1932-38 Versuchs- und Konstruktionsing. bei zwei Flugzeugfirmen in England, wo er die sog. Monospar-Bauweise mitentwickelte. Aus polit. Gründen erfolgte 1938 die Rückkehr in die Schweiz, wo B. bis 1944 die Entwicklung des "Pelikan" leitete, eines Flugzeugs mit Kurzstart- und -landeeigenschaften. Danach befasste er sich mit flugtechn. Fragen und nahm für die Swissair die techn.-wirtschaftl. Beurteilung der Verkehrsflugzeuge vor. Präs. der Motorflugkomm. des Aeroclubs Schweiz ab 1949.


Literatur
Schweiz. Bauztg., Nr. 49, 1950
– W. Belart, Hans B., 1950

Autorin/Autor: Thomas Fuchs