No 8

Bischoff, Henri

geboren 2.2.1813 Lausanne, gestorben 20.4.1889 Lausanne, ref. (Freikirche des Kt. Waadt), von Commugny und Lausanne. Sohn des Jean Charles, Apothekers aus Sachsen, und der Henriette geb. Thylmann, Tochter eines Apothekers. ∞ Adele Naef, Tochter des Jean Pierre Samuel, Malers und Zeichenlehrers, Enkelin des Mathematikers Emmanuel Develey. B. übernahm 1842 die väterl. Apotheke, unterrichtete Chemie an der Ecole moyenne (naturwiss. Mittelschule) und war 1851-77 Inhaber des Lehrstuhls für Chemie an der Akad. Lausanne. 1873-74 Direktor der neu gegr. Pharmazieschule, Leiter des 1877 gegr. Kontrolllabors für Getränke und Lebensmittel. 1853 Mitbegründer der Ecole spéciale, erster Vorgängerin der EPF Lausanne.


Archive
– StadtA Lausanne, Dossier
Literatur
– E. Olivier, Médecine et santé dans le Pays de Vaud au XVIIIe siècle, Bd. 2, 1939, 866, 1139
– J.-C. Etter, L'Ecole de pharmacie, 1991, 10

Autorin/Autor: Gilbert Marion / AW