No 1

Niethammer, Theodor

geboren 2.4.1876 Böblingen (Württemberg), gestorben 28.7.1947 Basel, ref., ab 1892 von Basel. Sohn des Christian Albrecht, Gemischtwarenhändlers, und der Dorothea geb. Meyer. ∞ 1926 Minna Lydia Imobersteg, Tochter des Samuel. 1894-1904 Stud. der Astronomie in Basel, Aufenthalte an der Sternwarte des Polytechnikums in Zürich und am geodät. Institut in Potsdam, 1904 Promotion. 1899-1919 Ingenieur für die Schweiz. Geodätische Komm., Spezialisierung auf geophysikal. Schweremessungen und deren Einfluss auf die Geoidform. 1919-30 ao., 1930-46 o. Prof. für Astronomie und Leiter der astronom.-meteorolog. Anstalt der Univ. Basel. Förderer der Sternwarte in Binningen. Mitglied der Schweiz. Geodätischen Komm., der Internat. Astronomischen Union und der Internat. Assoziation für Geodäsie. N. machte in seiner Zeit die präziseste Messung der mittleren Dichte der Erde.


Werke
Die genauen Methoden der astronom.-geogr. Ortsbestimmung, 1947
Literatur
Verh. SNG 127, 1947, 265-267
Verh. der Naturforschenden Ges. Basel 59, 1948, 80-88, (mit Werkverz.)
NDB 19, 247 f.

Autorin/Autor: Urban Schertenleib