No 1

Vonwiller, David

geboren 29.9.1794 St. Gallen, gestorben 18.4.1856 Neapel, ref., von St. Gallen. Sohn des Johannes, Modelstechers für die Textilindustrie und Nachtwächters, und der Elsbetha Alther. ∞ 1823 Maria Carolina Clara Breglia, Tochter des Nicola, aus Neapel. Lehre im St. Galler Mousseline-Handelshaus Mittelholzer & Züblin, für das V. ab 1815 Süditalien bereiste. Mit Friedrich Züblin gründete er 1824 in Neapel die Handelsfirma Zueblin & Vonwiller. 1830 errichtete er in Fratte di Salerno eine Spinnerei. Dieser folgte 1835 eine zweite (Escher & C.), ergänzt durch eine Weberei, Färberei und Druckerei unter Johann Conrad Schlaepfer und Friedrich Albert Wenner. In Castellammare, Angri (beide Kampanien) und Bari (Apulien) war er an weiteren Gründungen beteiligt. In den 1840er Jahren produzierte seine Firmengruppe zwei Drittel des Textilbedarfs im Königreich Neapel. V. war der bedeutendste Industriepionier seiner Zeit in Süditalien.


Literatur
– G. Wenner, «David V.», in Schweizer Pioniere der Wirtschaft und Technik 9, 1959, 43-78
– G. Wenner, L'industria tessile salernitana dal 1824 al 1918, 1983

Autorin/Autor: Peter Müller