No 7

Schiess, Fritz

geboren 15.7.1880 Lutzenberg, gestorben 19.9.1978 Lichtensteig, ref., von Herisau, ab 1960 Ehrenbürger von Wattwil. Sohn des Heinrich ( -> 9) und der Louise geb. Leuch. ∞ 1910 Babette Forrer, Tochter des Fridolin, Stoffhändlers in Lichtensteig. Schlosserlehre, 1901-04 Technikum Winterthur, Maschineningenieur. Konstrukteur in der Werkzeugmaschinenfabrik Oerlikon, 1914-20 Produktionsleiter bei Brown Boveri & Cie. in Baden. Erfindung des Feinschnittverfahrens für die rationelle Herstellung von Maschinenteilen für die Präzisionsindustrie, 1920 Gründung der Firma Fritz Schiess in Lichtensteig, ab 1921 Bau der ersten Feinschnittpresse und Produktion von Feinschnittstanzteilen, bis in die 1950er Jahre im europ. Raum führend. 1955 Übergabe an die Söhne und Umbenennung in Kollektivgesellschaft Fritz Schiess & Co., 1992 Fritz Schiess AG.


Literatur
– F. Schiess-Forrer, Gesch. des ersten Feinschnitt-Stanzwerkes vom Jahr 1920 bis Ende 1967, [1977]
Der Toggenburger, 25.9.1978

Autorin/Autor: Peter Müller