Alliswil

Ehem. polit. Gem. AG, heute polit. Gem. Boniswil. Streusiedlung am nordwestl. Ufer des Hallwilersees, an Bahn und Strasse durch das Seetal gelegen. 1306 Alaswile. 1799 194 Einw.; 1888 116. Spätestens vom 13. Jh. an Teil der Herrschaft Hallwil (Niedergericht Seengen), kirchl. zur Pfarrei Seengen gehörend. A. behielt seine landwirtschaftl. Prägung. Vereinzelt wurde vom 18. Jh. an für die Textil-, im 19. Jh. vermehrt für die Strohindustrie Heimarbeit betrieben. 1822 erfolgte die Abtrennung des Weilers Schwaderhof (zu Birrwil), 1898 die Vereinigung mit Boniswil im Rahmen einer grösseren aarg. Eingemeindungswelle.


Literatur
Die Aargauer Gem., 1990, 292 f.

Autorin/Autor: Andreas Steigmeier