No 6

Widmer, Caspar

geboren 1.10.1829 Hombrechtikon, gestorben 2.11.1913 Gossau (ZH), ref., von Hombrechtikon und ab 1872 von Gossau. Sohn des Caspar und der Anna Elisabeth geb. Heusser. ∞ 1855 Susanna Heusser, seine Cousine, Tochter des Johannes, Baumwollspinnereibesitzers und Zürcher Grossrats. 1847-50 Lehrerseminar Küsnacht (ZH), 1850-51 Ausbildung zum Sekundarlehrer an der Akad. Lausanne. 1851-63 Lehrer an der stadtzürcher. Oberrealschule. Nach dem Tod seines Schwiegervaters 1868 übernahm W. mit seinem Schwager die Baumwollspinnerei im Tannenberg in Gossau. Als diese 1894 niederbrannte, liess er an derselben Stelle eine mechan. Seidenweberei errichten. 1881-96 präsidierte er den Schweiz. Spinner-, Zwirner- und Weberverein, 1892-1906 gehörte er dem Verwaltungsrat der Eidg. Bank an (ab 1894 Präs.). W. war 1875-90 Gemeindepräs. von Gossau und Hauptinitiant der 1903 erbauten Wetzikon-Meilen-Bahn.


Literatur
NZZ, 7.11.1913

Autorin/Autor: Christian Baertschi