No 1

Bühler, Adolf

geboren 11.8.1822 Hombrechtikon, gestorben 20.10.1896 Uzwil, ref., von Hombrechtikon. Sohn des Hans Kaspar, Landwirts. ∞ 1868 Maria Seline Naef, Tochter des Abraham, Gemeindeammanns in Henau (heute Gem. Uzwil). Giessereilehre in Rapperswil (SG), Lehr- und Wanderjahre im In- und Ausland, in Graz Aufstieg zum Meister. 1860 Eröffnung einer Eisengiesserei in Uzwil, der 1871 eine mechan. Werkstatt angegliedert wurde, die zuerst Stickmaschinen, dann Produkte für das Müllereigewerbe herstellte: Produktionsbeginn von Hartgusswalzen 1872, von Walzenstühlen 1876, von ganzen Getreidemühlen und Getreidesilos 1890. Infolge steigender Nachfrage aus dem Ausland konnte B. das Unternehmen rasch ausbauen (1860 3 Arbeiter, 1895 578) mit einer Filiale in Paris (1891) sowie Vertretungen in Mailand und Barcelona (1896). Der Pionier der schweiz. Maschinenindustrie war ein sozial engagierter Arbeitgeber (firmeneigene Krankenkasse und Fürsorgefonds, sozialer Wohnungsbau).


Literatur
Tbl. der Stadt St. Gallen, 23.10.1896
– K. Huber, «Adolf B.-Naef», in Schweizer Pioniere der Wirtschaft und Technik 12, 1961, 41-56

Autorin/Autor: Peter Müller