No 8

Bär, Walter J.

geboren 24.3.1895 (Walter Jakob) Basel, gestorben 23.10.1970 Zürich, isr., Deutscher, ab 1907 von Zürich. Sohn von Julius ( -> 6). ∞ 1924 Marie-Blanche Halpérine, von Kiew (1917 nach Lausanne emigriert). Realgymnasium in Zürich, 1913-17 Banklehre bei der von seinem Vater in Zürich gegr. Bank Julius Bär, deren Teilhaber er 1923 wurde. B. war wesentl. am Ausbau dieser Privatbank zu einer bedeutenden, internat. tätigen Vermögensverwaltungsbank beteiligt. 1934 Mitbegr. der Vereinigung Schweiz. Privatbanquiers. 1931-40 Präs. des Effektenbörsenvereins Zürich. Befreundet mit Chaim Weizmann, dem ersten Präs. Israels, unterstützte er israel. und jüd. Hilfswerke.


Literatur
NZZ, 24.3.1965; 3.11.1970
– E. Bieri et al., Eine Fam. und ihre Bank, 1890-1990, 1990

Autorin/Autor: Ueli Müller