No 5

Volkart, Salomon

geboren 21.5.1816 Niederglatt, gestorben 24.12.1893 Winterthur, ref., von Niederglatt und ab 1853 von Winterthur. Sohn des Johannes ( -> 3). ∞ 1848 Emma Sulzberger, Tochter des Johann Heinrich, Winterthurer Stadtrats und Finanzamtmanns. Landknabeninstitut in Zürich, 1831-32 Hüni'sches Institut in Horgen, ab 1832 kaufmänn. Lehre bei der Zürcher Firma Caspar Schulthess & Cie. im Rechberg. 1836-44 Angestellter in Genua und Neapel. 1844-45 Reise nach Bombay (heute Mumbai) und Kalkutta. Nach seiner Rückkehr Anstellung bei der Färberei und Stoffdruckerei Rieter & Greuter. 1851 mit seinem Bruder Johann Georg ( -> 4) Gründung der Firma Gebrüder Volkart in Winterthur und Bombay, um ind. Produkte direkt gegen europ. Manufakturwaren zu tauschen. In Winterthur 1862 Mitgründer der Bank, 1865 der Hypothekarbank, 1871 der Schweiz. Lokomotiv- und Maschinenfabrik und 1875 der Schweiz. Unfallversicherungsgesellschaft. 1866-73 liberaler Gross- bzw. Kantonsrat des Kt. Zürich, 1868-69 Verfassungsrat.


Literatur
– H. Peter, «Salomon V.», in Schweizer Pioniere der Wirtschaft und Technik 6, 1956, 43-63
– J. Anderegg, Volkart Brothers 1851-1976, Ms., Bd. 1, 1979, 25-32, 126-128 (Winterthurer Bibliotheken, Sonderslg.)
– W.H. Rambousek et al., V., 1990, 41-43

Autorin/Autor: Christian Baertschi