No 28

Escher, Heinrich (vom Glas)

geboren 22.2.1776 Zürich, gestorben 12.11.1853 Zürich, ref., von Zürich. Sohn des Hans Caspar, Bankiers und Offiziers in russ. Diensten, und der Anna Keller. ∞ 1815 Lydia Zollikofer von Altenklingen, aus altem sankt-gall. Kaufmannsgeschlecht. E. besuchte in Zürich die Stadtschule und wurde vom Bankier Hans Konrad Hottinger in Paris zum Kaufmann ausgebildet. 1795-1806 und 1812-14 war er in den USA, wo er als Vertreter Hottingers und auf eigene Rechnung mit Ländereien und Kolonialprodukten handelte und sich ein Vermögen erwarb. 1826 kaufte er ein Gut in Enge (heute Gem. Zürich), das er zum herrschaftl. Familiensitz Belvoir ausbaute. Seine bedeutende Insektensammlung, die vom Biologen Oswald Heer betreut wurde, liegt heute in der ETH Zürich.


Literatur
– O. Heer, «Heinrich E.-Zollikofer», in ZTb 1910, 1909, 192-242
– W.P. Schmid, Der junge Alfred E., 1988

Autorin/Autor: Ueli Müller