No 8

Sprüngli, Rudolf

geboren 13.6.1816 Zürich, gestorben 27.3.1897 Zürich, ref., von Andelfingen und ab 1838 von Zürich. Sohn des David ( -> 4) und der Katharina geb. Schwarz. ∞ 1839 Elisabetha Ammann, Tochter des Hans Caspar, Instrumentenmachers. Nach einer Lehre in der Zuckerbäckerei von Hans Jakob Vogel und Wanderjahren trat S. ins väterl. Geschäft ein. Mit der Firma David Sprüngli & Sohn nahmen sie 1845 die Schokoladenproduktion auf, die 1847 ins Schleifetobel in Horgen ausgelagert wurde. 1859 eröffnete S. am Neumarkt (heute Paradeplatz) eine zweite, heute noch bestehende Konditorei, die - damals ein Novum - über einen Erfrischungsraum verfügte. 1870-71 erfolgten Bezug und Ausbau der Fabrik in der Werdmühle in Zürich; das Areal in Horgen wurde 1876 veräussert. 1892 übergab S. dem älteren Sohn Rudolf ( -> 9) die Schokoladefabrik und dem jüngeren Sohn David Robert die Konditoreigeschäfte.


Literatur
Schweiz. Geschlechterbuch 7, 169 f.
– H.R. Schmid, «Die Pioniere S. und Lindt», in Schweizer Pioniere der Wirtschaft und Technik 22, 1970, 25-52
– H.R. Schmid, Lindt & Sprüngli, 1845-1970, 1970, 13-44

Autorin/Autor: Christian Baertschi