Ruppoldsried

Ehemalige politische Gemeinde BE, Amtsbezirk Fraubrunnen, Verwaltungskreis Seeland, seit 2013 Teil der Gemeinde Rapperswil (BE). Dorf im Limpachtal an der Grenze zum Kt. Solothurn mit Ortsteil Eichholz (teilweise zu Messen gehörig). 1279 Ruopolsriet. 1764 182 Einw.; 1850 316; 1900 217; 1950 205; 2000 251. Im SpätMA war das Dorf im Besitz der Burgdorfer Burgerfam. von Ergeuw, unter der 1373 ein Streit der Bauersamen von R. und Waltwil um die Waldnutzung beigelegt wurde. Vor 1506 verkaufte Konrad von Ergeuw R. an Bern, welches das Niedergericht mit dem Vennergericht Mülchi vereinte. Hochgerichtlich gehörte R. zum Landgericht Zollikofen (seit 1406 bernisch). Die Bewohner von R. waren nach dem solothurn., ab dem 16. Jh. ref. Dorf Messen kirchgenössig. Wirtschaftlich machte R. eine ähnl. Entwicklung durch wie Limpach. Neben den Ackerbau trat im 19. Jh. die Milchwirtschaft (Käserei 1884). Das Moos wurde aufgeteilt, eine Güterzusammenlegung im Limpachtal 1939-51 durchgeführt. Mit Messen besteht ein interkant. Schulabkommen. Postautokurse verbinden R. mit Bern und Lyss. 2005 stellte der 1. Sektor immer noch 63% der Arbeitsplätze in der Gemeinde.


Literatur
– H. Stähli, Die Melioration des Limpachtales, 1939-51, 1953
– R. Walker, Bauinventar der Gem. R., 2009

Autorin/Autor: Anne-Marie Dubler