No 3

Le Coultre, Jacques David

geboren 31.12.1875 Le Sentier, gestorben 17.5.1948 Le Sentier, ref., von Le Chenit. Sohn des Elie, Gesellschafters der Firma Le Coultre et Cie., und der Clémentine Elise geb. Raaflaub. Enkel des Antoine ( -> 1). ∞ 1901 Jeanne Marguerite Stock, Tochter des Jean David, von Murten. Industrieschule des Vallée de Joux, 1890-95 Lehre im Familienunternehmen, 1895-96 Uhrmacherschule in Genf. 1899 Verwaltungsratssekr. von Le Coultre et Cie., ab 1906 Generaldirektor. L., der ab 1902 Patek Philippe und ab 1903 Edmond Jaeger in Paris belieferte, vergrösserte seine Fabrik 1911. Ab 1916 lieferte er dank seines Händlers Jaeger, mit dem er 1917 eine Beteiligungsfirma gründete, der franz. Luftfahrt Umdrehungszähler. An der Landesausstellung in Bern 1939 stellte er die kleinste Uhr der Welt vor. Kurz vor dem 2. Weltkrieg beschäftigte L. 1'800 Arbeiter in Paris, 500 in London, 400 in den Vereinigten Staaten und 700 in Le Sentier. 1945 Dr. h.c. der Univ. Lausanne.


Literatur
– F. Jequier, De la forge à la manufacture horlogère, 1983, 345-560

Autorin/Autor: Gilbert Marion / CN