• <b>Georges-Victor Bridel</b><br>Bucheinband eines Werks von Armand Vautier, das 1903 zum hundertjährigen Bestehen des Kantons Waadt im Verlag Bridel erschien (Bibliothèque de Genève, Archives A. & G. Zimmermann).

No 5

Bridel, Georges-Victor

geboren 26.9.1818 Vevey, gestorben 25.6.1889 Lausanne, ref. (ab 1845 Freikirche des Kt. Waadt), von Moudon. Sohn des Philippe-Louis, Professors an der Akademie und Hauptpfarrers in Lausanne, und der Louise geb. Verrey. ∞ 1846 Marie Gonin, Tochter des François-Louis, Notars. Nach einer Buchhändlerlehre in Lausanne bei Marc Ducloux (1839-41) und in Paris (1841-44) erwarb B. 1844 die Ducloux'sche Buchhandlung. 1851 verkaufte er sie und war fortan nur noch Verleger. 1857 gründete er eine Druckerei, die sich rasch entwickelte (1889 34 Arbeiter, 1901 unter seinen Söhnen 53). B.s Unternehmen wurde zu einem der bedeutendsten Verlagshäuser der Westschweiz. Er veröffentlichte an die 500 Bücher, Hunderte von preisgünstigen Broschüren und mehrere Zeitungen und Zeitschriften, darunter "La Famille", die "Revue suisse", das "Journal de la Société vaudoise d'utilité publique" und die "Mémoires et documents publiés par la Société d'histoire de la Suisse romande". B. war Mitglied mehrerer philanthrop. Vereine, die aus der Erweckungsbewegung hervorgegangen waren, und verlegte v.a. Werke religiösen Charakters, Volksliteratur mit moralisierender Tendenz (z.B. Urbain Olivier), Geschichtswerke und Schulbücher.

<b>Georges-Victor Bridel</b><br>Bucheinband eines Werks von Armand Vautier, das 1903 zum hundertjährigen Bestehen des Kantons Waadt im Verlag Bridel erschien (Bibliothèque de Genève, Archives A. & G. Zimmermann).<BR/>
Bucheinband eines Werks von Armand Vautier, das 1903 zum hundertjährigen Bestehen des Kantons Waadt im Verlag Bridel erschien (Bibliothèque de Genève, Archives A. & G. Zimmermann).
(...)


Literatur
– F. Ardia Entre idéalisme et pragmatisme: Georges-Victor B., Liz. Lausanne, 1992
– F. Ardia, «Georges-Victor B. (1818-1889)», in Figures du livre et de l'édition en Suisse romande (1750-1950), 1998, 41-56

Autorin/Autor: Franco Ardia / AA