No 3

Galland, Maurice

geboren 4.3.1887 Lausanne, gestorben 27.7.1956 Lausanne, ref. (Freikirche), von Genf. Sohn des Alfred, Bankiers, brit. Konsuls in Lausanne, und der Alice geb. Renevier. Enkel des Eugène Renevier. ∞ Lucie de Chazal, Französin (Insel Mauritius). 1905 Handelsdiplom, 1905-09 Praktika in Dresden und Florenz. G. trat in die 1889 von seinem Vater gegr. Bank ein und übernahm 1937 deren Leitung. Die Banque Galland et Cie SA, wie sie ab 1941 hiess, spezialisierte sich auf die Vermögensverwaltung einer vorwiegend ausländ. Kundschaft mit Wohnsitz in Lausanne. 1938-47 brit. Konsul, Mitbegründer der brit. Handelskammer in der Schweiz, 1948-56 Mitglied der Association du Centre patronal. 1953-55 Verwaltungsratspräs. der Eisenbahnlinie Martigny-Orsières und der Druckerei Ere nouvelle in Lausanne. G. war eine einflussreiche Persönlichkeit der Lausanner Wirtschafts- und Immobilienwelt. Oberst.


Archive
– ACV, Dossier SDA
Literatur
60 ans de banque: 1889-1949, 1949

Autorin/Autor: Gilbert Marion / AHB