No 5

Affolter, Hans

geboren 2.10.1870 Solothurn, gestorben 28.9.1936 Lausanne, christkath., von Solothurn und Niedergerlafingen (heute Gerlafingen). Sohn des Urs Josef, Oberamtmanns. Bruder von Albert ( -> 1) und Friedrich Xaver ( -> 4). ∞ 1914 Rosa Fuss, Tochter des Jakob, Käserei-Inhabers. Gymnasium in Solothurn, Rechtsstud. in Genf und Heidelberg (1893 Dr. iur.). 1896-1902 Amtsgerichtspräs. von Balsthal, 1911-17 von Bucheggberg-Kriegstetten. 1902-11 Fürsprech und Notar in Balsthal und Solothurn. 1900-03 und 1908-17 Solothurner Kantonsrat (1912 Präs.). 1902 Wechsel vom Freisinn zu den Sozialdemokraten. Als Präs. der Solothurner SP gab er 1911 der kant. Partei ein neues Programm. 1911-30 Nationalrat (Fraktionspräs.). 1917-31 erster SP-Regierungsrat des Kt. Solothurn (Finanz- und Justizdep.): Vorbereitung der Finanz- und Steuerreform, der Neuordnung der Beamtenbesoldung, der Einführung der Beamtenpensionskasse. 1919-31 Bankrat der Schweiz. Nationalbank. Als Bundesrichter (1930-36) Nachfolger seines Bruders Albert.


Literatur
– Gruner, Bundesversammlung 1, 411

Autorin/Autor: Max Banholzer