No 3

Saurer, Franz

geboren 3.10.1806 Veringendorf (Württemberg), gestorben 28.11.1882 Arbon, kath., ab 1854 von Tablat (heute Gem. St. Gallen), ab 1875 von Arbon. Sohn des Johann Nepomuk, Bauern, und der Agatha geb. Blum. ∞ 1) 1835 Maria Katharina Kunz (gestorben 1861), Tochter des Hans Conrad, Schreiners, 2) 1862 Pauline Stoffel geb. Frei, Witwe des Franz Xaver, Fabrikanten. Lehre in der Eisengiesserei von Johann Georg Neher. Wanderjahre. Ab 1833 Angestellter in der Maschinenwerkstätte von Michael Weniger in St. Georgen. 1853 gründete S. in St. Georgen eine eigene Giesserei. 1862 zog er nach Arbon, wo er die von seiner zweiten Ehefrau geerbte Fabrik zur Mechan. Werkstätte und Eisengiesserei F. Saurer-Stoffel ausbaute. S.s Söhne Adolph und Emil erweiterten den kleinen Familienbetrieb um das Stickmaschinengeschäft. Aus der Firma F. Saurer & Söhne (ab 1869) ging das Ostschweizer Grossunternehmen Saurer hervor.


Literatur
– M. Mäder, Drei Generationen S., 1988
– H.U. Wipf et al., S., 2003

Autorin/Autor: Bruno Meyer