No 5

Neher, Robert Viktor

geboren 2.2.1886 Schaffhausen, gestorben 21.11.1918 Schaffhausen, von Schaffhausen. Sohn des Georg Robert, Fabrikdirektors, und der Henriette Ernestine geb. Jacobeit. ∞ 1918 Beatrice Marie Anna Gmür geb. Stoffel, Tochter des Xaver Beat, Industriellen. 1906-10 Stud. der Rechte in Zürich, Genf und Berlin. 1910 gelang N. zusammen mit Edwin Lauber und Alfred Gmür die Herstellung von Aluminiumfolienbändern, die sich ausgezeichnet für die Verpackung von Lebensmitteln wie Schokolade eigneten. Noch im selben Jahr gründeten die drei die Kommanditgesellschaft Dr. Lauber, Neher & Cie. (1912 AG), die sich ab 1915 Aluminiumwalzerei Emmishofen AG, ab 1918 Robert Victor Neher AG nannte. In Singen gründeten sie 1912 die Dr. Lauber, Neher & Co. GmbH, aus der die Aluminium-Walzwerke Singen GmbH hervorgingen. Alle diese Unternehmen vereinigte N. 1912 in der Holdinggesellschaft Aluminium-Walzwerke AG.


Literatur
– «Aus der Firmengesch.», in Neues bei N. 1, 1980, 12-18; 3, 1980, 7-16; 1, 1982, 10-20, (KBTG)
– P.F. Portmann, «Robert Victor N. AG, Aluminium-Walz- und Veredlungswerke», in Thurgauer Jb. 1985, 94-108
– M. Bürgi et al., Kreuzlingen, 2001, 72 f.

Autorin/Autor: Erich Trösch