No 3

Obrecht, Karl

geboren 3.3.1910 Solothurn, gestorben 5.10.1979 Küttigkofen, ref., von Grenchen und Küttigen. Sohn des Hermann ( -> 2). ∞ 1) Ingrid Anschütz, 2) Rosemarie Wenk geb. Vögeli. Stud. in München, Kiel und Zürich, 1935 Dr. iur. in Zürich, Fürsprecher und Notar. 1947-59 solothurn. FDP-Nationalrat, 1959-65 Ständerat. Präs. mehrerer parlamentar. Kommissionen, u.a. der Militärkommission. Verwaltungsrat versch. Unternehmen, u.a. Nestlé, sowie Präs. der Suva, der Allg. Schweiz. Uhrenindustrie AG (Asuag), der Fédération horlogère und weiterer Wirtschaftsverbände. O. wurde 1965 durch seine Motion für eine Totalrevision der BV bekannt, die zu einem vieldiskutierten Entwurf führte. Unter seiner Leitung entstand 1977 ein wegweisender Entwurf zur Revision der solothurn. Kantonsverfassung. Oberstleutnant.


Literatur
Solothurner Ztg., 11.10.1979
NZZ, 13./14.10.1979
Karl O. 1910-1979, 1980

Autorin/Autor: Thomas Wallner