No 6

Luder, Ulrich

geboren 18.1.1919 Solothurn, gestorben 4.10.1987 Solothurn, ref., von Höchstetten. Sohn des Hermann Werner, Ingenieurs, und der Ella geb. Munzinger. ∞ Charlotte Stückelberger. Kantonsschule Solothurn. 1939-45 Rechtsstud. mit Promotion an der Univ. Zürich. Ab 1947 Redaktor der "Solothurner Zeitung", 1960-68 Chefredaktor. Ab 1964 Direktionspräs. und von 1983 bis zu seinem Tod Verwaltungsratspräs. der Vogt-Schild AG. Als Freisinniger war L. 1953-69 Solothurner Kantonsrat, 1963-73 kant. Parteipräsident sowie 1967-79 Ständerat (Präs. 1979). Im Kantonsrat war er Präs. der Justiz- sowie der Staatswirtschaftskomm., im Ständerat zeigte er besonderes Interesse für rechts- und staatspolit. Fragen. L. war eng mit kulturellen und hist. Institutionen der Stadt und Region Solothurn verbunden.


Literatur
– K.H. Flatt, 150 Jahre Solothurner Freisinn, 1981, 317-350
Solothurner Ztg., 9.10.1987

Autorin/Autor: Jörg Kiefer