No 1

Haefelin, Paul

geboren 18.5.1889 Solothurn, gestorben 27.11.1972 Solothurn, ref., von Mümliswil-Ramiswil und Solothurn. Sohn des Otto, Kaufmanns, und der Pauline Mathilde geb. Montandon. ∞ 1921 Louise Brosi. Rechtsstud. in Bern, Lausanne und Leipzig, 1913 Dr. iur. in Leipzig. 1916 Gerichtspräs. in Solothurn-Lebern, 1918 Sekr. des Verbands der Uhren-, Schrauben- und Maschinenindustrie. 1921 Sekr. der Solothurn. Handelskammer, Redaktor der "Schweizer Uhr". 1917 Wahl in den Gemeinderat von Solothurn, Statthalter. 1933-53 Stadtpräs. von Solothurn. 1925-39 Kantonsrat (Präs. 1938), 1939-59 Ständerat (Präs. 1950). 1938-45 Präs. der FDP des Kt. Solothurn. Verwaltungsrat der Tonwerke Lausen AG, der Helvetia Unfall und der Metallwerke Dornach. Als versöhnl., stets auf Ausgleich bedachter Politiker fand H. in allen polit. Lagern Anerkennung. Oberstleutnant der Infanterie.


Literatur
Solothurner Ztg., 29.11.1972

Autorin/Autor: German Vogt