No 6

Bally, Iwan

geboren 13.12.1876 Schönenwerd,gestorben 2.8.1965 Schönenwerd, ref., von Schönenwerd. Sohn des Eduard ( -> 4). ∞ 1901 Clara Wissmann, Tochter des Ludwig, Molkereibesitzers, von Frankfurt am Main. Schulen in Aarau, Polytechnikum Zürich, dann Univ. Zürich. Banklehre in Paris, 1897 Eintritt ins väterl. Geschäft. Aufenthalt in England, dann mehrmals Reisen in die USA. Als Mitglied des Direktoriums der C.F. Bally AG leitete B. die Rationalisierungsbestrebungen nach amerikan. Vorbild. Nach der Einführung der Holdingstruktur war er 1921-54 Verwaltungsratspräs. der Bally-Schuhfabriken und lange Zeit auch der Wiener Schuhfabrik. 1918-44 Vizepräs. des Verbands schweiz. Schuhindustrieller, Mitglied der Solothurner und der schweiz. Handelskammer, Präs. der Schulkomm. und der Bezirksschulpflege Schönenwerd, 1929 Mitinitiant des betriebswirtschaftl. Inst. der ETH Zürich. 1921-33 freisinniger Solothurner Kantonsrat, 1937-43 Ständerat. 1939-46 Präs. des kriegswirtschaftl. Syndikats für Häute, Leder und Schuhe (Halska).


Archive
– SWA
Literatur
Gedenkfeier 5. Aug. in der Stiftskirche Schönenwerd für Iwan B., 1965
– R. Jaun, Management und Arbeiterschaft, 1986

Autorin/Autor: Peter Heim