No 5

Nordmann, Roger

geboren 29.11.1919 Freiburg, gestorben 5.8.1972 Epalinges, isr., von Seuzach. Sohn des Camille, Händlers, und der Berthe geb. Bloch. Mütterlicher- und väterlicherseits Cousin des Jean ( -> 2). ∞ Rosemarie Henggeler. Lizenziat in Rechtswissenschaften in Freiburg. Um 1935 Korrespondent für die linke Pariser Wochenschrift "Marianne". 1946 gründete N. mit Jack Rollan die Radiosendung Glückskette, die Spenden für Bedürftige sammelt. 1948 organisierte er mit dem Genfer Roten Kreuz Ferienlager für kriegsversehrte Kinder aus der Schweiz und Frankreich und rief die Internat. Glückskette ins Leben, deren Generalsekretär er 1953 wurde. Ab 1949 war er Chefredaktor der neuen Zeitung "Trente jours". 1951-55 stand N. der Abteilung für Reportagen von Radio Lausanne vor, danach leitete er das Bureau d'étude publicitaire in Lausanne. Nach einer Reise in die USA publizierte er 1953 den Bericht "Amérique et microphone". Ab 1959 präsidierte N. die Association pour la conservation du château d'Oron. Mitglied des Stiftungsrats der Schweizer Sporthilfe.


Archive
– ACV, Dossier SDA
– StadtA Lausanne, Dok.

Autorin/Autor: Frédéric Sardet / MD