No 1

Kudelski, Stefan

geboren 27.2.1929 Warschau,gestorben 26.1.2013 Lausanne, kath., aus Polen. Sohn des Taderro, Architekten, hohen poln. Beamten. ∞ 1959 Ewa Ulbrich, Tochter des Adam, Spezialisten für Erdölbohrungen. Primarschule in Warschau, 1939 Flucht aus Polen, über Ungarn und Frankreich in die Schweiz. 1943 Collège de Genève, 1948-52 Ingenieurstud. an der EPUL Lausanne (ohne Diplom). Während des Stud. entwickelte K. den ersten Industrieroboter mit elektron. Steuerung. 1951 baute er das erste professionelle, für Radioreporter bestimmte Tonaufnahmegerät, das Magnetophon Nagra I. 1953 gründete er die Firma Kudelski AG in Lausanne. 1960 erlaubte die bis zum Taschenformat miniaturisierte neue Generation der Nagra-Aufnahmegeräte Direktübertragungen von einem beliebigen Standort. 1965 erfolgte der Ankauf der Fabrik Precel in Neuenburg, 1969 zog die Firma nach Cheseaux-sur-Lausanne. 1991 übergab K. die Firma seinem 1960 geborenen Sohn André; 2006 beschäftigte sie ca. 1'600 Angestellte, davon ca. 900 in der Westschweiz. K. wurde bei den Academy Awards 1965, 1977, 1978 und 1990 mit einem Oscar ausgezeichnet. 1986 Dr. h.c. der EPFL.


Literatur
– H. Rieben et al. Portraits de 250 entreprises vaudoises, 1980, 182-184
NZZ, 14.8.2000
Le Temps, 16.10.2006

Autorin/Autor: Albert Hahling