No 1

Barras, Auguste

geboren 28.1.1862 Broc,gestorben 7.5.1924 Bulle, kath., von Châtel-sur-Montsalvens. Sohn des Firmin, Holzhändlers, und der Séraphine geb. B. ∞ Marie Rémy. Nach einer kaufmänn. Lehre in Basel Händler mit Agrarprodukten in Bulle. Mitglied des Redaktionskomitees der Zeitung "Le Fribourgeois", des Organs der Greyerzer Konservativen, sowie des Verwaltungsrats der elektr. Greyerzer Bahnen (1914-24 Präs.). Sehr aktiv in den Viehzuchtgenossenschaften; dank B. wurde der Zuchtstiermarkt von Bulle einer der bedeutendsten der Schweiz. 1895-1906 Gemeinderat (Exekutive) von Bulle. 1891-96 kath.-konservativer, 1896-1901 unabh.-konservativer, 1906-21 wieder kath.-konservativer Freiburger Grossrat.


Literatur
NEF 58, 1925, 127 f.
– D. Märki, Introduction de l'énergie électrique et développement industriel de la Gruyère 1890-1942, Liz. Freiburg, 1992

Autorin/Autor: Pierre-Philippe Bugnard / AA