No 9

Bischoff, Hieronymus

geboren 6.2.1795 Basel,gestorben 23.11.1870 Basel, ref., von Basel. Sohn des Benedict, Präs. des Stadtrats. ∞ Dorothea Respinger. Tätigkeit in der Bank seines Vaters (Bank Bischoff zu St. Alban), die er später übernahm. Beteiligt an der Gründung der "Bank in Basel". 1828-70 im Gr. Stadtrat von Basel, 1829-70 im Gr. Rat, 1836-70 im Kl. Stadtrat (1844-70 Präs.). Tätig v.a. im Bau- und Verkehrswesen (z.B. Stadtcasino, Stadttheater), u.a. ab 1852 als Verwaltungsrat (ab 1861 Präs.) der Centralbahn. Engagiert in der Erweckungsbewegung: Ab 1852 erster Präs. des Diakonissenhauses in Riehen, wo er das Elbs-Birr'sche Landgut besass und Sozialwohnungen stiftete.


Archive
– StABS, Nachlass
Literatur
– J. Burckhardt, Briefe 4, hg. von M. Burckhardt, 1961, 422
– F. Lehmann, L. Frey, «Die Sarasinschen Güter in Riehen», in BZGA 66, 1966, 186

Autorin/Autor: Michael Raith