No 1

Boehringer, Robert

geboren 30.7.1884 Winnenden (D),gestorben 9.8.1974 Genf, ref., Deutscher, ab 1942 von Genf. Sohn des Paul Adolf, Chemikers. ∞ 1920 Margrit Loeb. Bis 1912 Stud. der Nationalökonomie, Geschichte, Literatur- und Kunstgeschichte in Basel (Dr. phil. 1910) und Berlin, danach Arbeit für das Internat. Arbeitsamt Basel. 1914-18 leitend bei C.H. Boehringer Söhne in Ingelheim am Rhein, 1921-30 bei Hoffmann-La Roche in Basel. 1940-46 für das IKRK in Genf tätig, 1946-70 Berater von Geigy Basel, Gegner der Fusion mit Ciba. Dichterische und publizist. Tätigkeit, Mäzen und Gönner. Ab 1933 Präs. der Stefan-George-Stiftung.


Literatur
Wie jeder ihn erlebte, hg. von G.P. Landmann, [1977]

Autorin/Autor: Martin Leuenberger