No 6

Marti, Ernst

geboren 5.6.1883 Aekenmatt (Gemeinde Schwarzenburg), gestorben 21.4.1949 Kallnach, ref., von Kallnach. Sohn des Johannes, Müllers, und der Elisabeth geb. Zysset. ∞ 1902 Anna Tüscher. Primarschule in Meikirch und Kallnach. Bis 1903 Landwirt in Kallnach, dann auf Grund einer Krankheit Handelsmann mit Landwirtschaftsprodukten, bald mit Hilfe eines Autos. 1920 Übernahme der Generalvertretung von Citroën für die Kt. Bern und Freiburg (bis 1930) und Bau einer Autoreparaturwerkstätte in Kallnach. Ab 1922 erste Carreisen mit umrüstbaren Lastwagen, Pionier des Cartourismus, erste Auslandreisen vor dem 2. Weltkrieg. 1947 bzw. 1948 Eröffnung von Reisebüros in Bern und Biel, 1948 Umwandlung der Einzelfirma in eine Aktiengesellschaft unter Beteiligung seiner vier Söhne. Die Firma entwickelte sich nach M.s Tod bis 2000 (in der 3. Generation) zum führenden Carreiseunternehmen der Schweiz. 2001 kaufte die Planzer AG den Transportbereich, 2002 die Migrostochter Hotelplan die Reisebüros. Die Ernst Marti AG konzentriert sich seither wieder auf das Carreisegeschäft.


Literatur
Der Bund, 23.11.2001; 31.12.2003

Autorin/Autor: Christoph Zürcher