No 31

Tobler, Theodor

geboren 24.1.1876 Bern, gestorben 4.5.1941 Bern, ref., von Lutzenberg. Sohn des Johann Jacob (genannt Jean), Zuckerbäckers, und der Adeline geb. Baumann, verwittwete Lorenz. ∞ 1) 1903 Theda Born, Tochter des Emil, Architekten (1919 Scheidung), 2) 1919 Bertha Eschmann, Tochter des Heinrich. Kaufmänn. Ausbildung in Genf und Venedig. 1894 trat T. in die Firma seines Vaters ein, erweiterte sie 1899 um eine Schokoladenfabrik und kreierte 1908 die Toblerone. 1933 verliess er die sanierungsbedürftige Firma und kaufte 1934 die Zuckerwarenfirma Klameth in Bern. 1937 gründete er die Typon AG in Burgdorf, die Filme für die graf. Industrie herstellte. T. hatte mit neuen Produkten und innovativen Werbemethoden Erfolg. Ab 1902 war er Mitglied der Freimaurerloge zur Hoffnung Bern. Der sozialreformer. Unternehmer engagierte sich auch in der Friedens- und Paneuropabewegung.


Literatur
– P. Feuz, A. Tobler, Schoggibaron, 1996 (21998)

Autorin/Autor: Christian Lüthi