No 99

Müller, Jakob

geboren 3.9.1916 Frick, gestorben 6.10.2003 Aarau, ref., von Langenbruck. Sohn des Jakob und der Hulda geb. Kistler. ∞ 1942 Gertrud Frauenfelder, Tochter des Rudolf Theodor. Ausbildung zum Maschineningenieur am Technikum Winterthur, Ecole supérieure de Tissage in Lyon. 1941 Ingenieurbüro für Maschinenbau in Frick. 1946 Eintritt in die 1887 von seinem Grossvater gegr. und von seinem Vater weitergeführten Textilmaschinenfabrik Jakob Müller in Frick, die M. 1968 in eine Aktiengesellschaft überführte. Unter seiner Ägide entwickelte sich das Unternehmen zum Weltmarktleader für Maschinen zur Herstellung von Gurten und Bändern aller Art.


Literatur
Impuls, Hauszs. der Jakob Müller AG, Jubiläumsausg. 2, 1987, (KBAG)
– A. Gasser, Faszination Bandindustrie und Schmaltextilien, 1996

Autorin/Autor: Patrick Zehnder